Wir Falken. Dein Widerstand.

18671144_1459140237479878_3137716527771601471_n

Diese Woche war ganz schön viel Action.

Wir waren gerade von der Bundeskonferenz aus Erfurt – mit dem #deinwiderstand – Material im Gepäck – zurückgekommen, als wir am Montag praktische Kritik an der erzieherischen/sozialpädagogischen Romantisierung von Elend und Armut übten und dem unsere Forderung nach billigen Mieten und der Enteigung von Leerstand entgegenstellten: Hier der Link.
Am Mittwoch sollte Asef abgeschoben werden, ein Schreinerlehrling, der an der Berufsschule B11 Schüler ist. Zahlreiche Schüler*innen und Aktivist*innen solidarisierten sich mit ihm, die Polizei ging mit massiver Brutalität vor: Hier der Link
In den folgenden Tagen taten wir unser möglichstes, dass die Lügen der Polizei sich nicht einfach unwidersprochen durchsetzen konnten – wir führten Interviews, führten Kommentarspaltenkämpfe in sozialen Medien und veröffentlichten statements – auch mit Erfolg: Hier der Link.

Dass wir unsere neue Falkenkampagne „Wir Falken-Dein Widerstand“ so schnell lokal umsetzen werden, hatten wir am Wochenende auch noch nicht vermutet. Die Kampagne rollt gerade an mit ziemlich dopem Material mit noch doperen Inhalten, die ihr hoffentlich bald an den Straßenschildern Nürnbergs wiedererkennen werdet.

IMG_7009

Die Homepage dein-widerstand.de befindet sich noch im Aufbau. Dort kann man bald erfahren, wo es überall Falkengruppen gibt, denen man sich im Widerstand gegen die Zumutungen dieser Gesellschaft anschließen kann. Außerdem erhalten Menschen Unterstützung eine neue Gruppe zu gründen, falls es vor Ort keine gibt.

Mit einem Kampagnenblog, auf Instagram und auf Facebook sowie mit Whatsapp-Gruppen wird die Kampagne auch in den sozialen Medien präsent sein. Über den Hashtag #deinWiderstand teilen dort Aktivist*innen ihre Aktionen im Rahmen der Kampagne.

Bundesweit war der Auftakt der Kampagne eine Aktion gegen die AfD-Parteizentrale Thüringen in Erfurt. Ein nächster Höhepunkt der Kampagne „Wir Falken. Dein Widerstand“ wird die gemeinsame Teilnahme an den Protesten gegen den G20-Gipfel in Hamburg sein.

Mach mit! Widerstand ist das vernünftigste, was dir einfallen kann – alleine ist es aber nicht nur aussichtslos, sondern auch ziemlich langweilig. Komm zu unseren Dienstags-Aktiventreffen oder zum DonnerstagsTurm, wo wir wahlweise diskutieren, trinken und schlemmen, konspirativ planen oder was Ähnliches machen. Schreib uns gerne bei facebook oder per mail an.

FREUNDSCHAFT!

Deine Falken Nürnberg

 

 

No love for cops!

Heute wurde ein junger Mann aus der Berufsschule B9 von Polizei abgeholt und sollte abgeschoben werden. Mitschüler*innen solidarisierten sich und blockierten den Polizeiwagen. Diese Blockade wurde brutal geräumt und der junge Mann aus dem Auto in einen anderen Wagen gezerrt, welcher teils durch die Masse der Abschiebegegner*innen raste.
Ein Falken-Genosse wurde heute von dem Polizeiwagen angefahren und erlitt Verletzungen durch Schlagstock. Viele weitere Genoss*innen wurden verletzt, wir wissen derzeit von drei Festnahmen, eine der festgenommenen Personen soll morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Ihr könnt also schonmal eure Geldbeutelchen bereithalten, die Repression wird kosten…

hier ein Video

Verschleppungen nach Bamberg beenden!

gda_de_2012-MZZum heutigen Tag der Migrant*innen erklärt  der sozialistische Kinder- und Jugendverband – Die Falken, Unterbezirk Nürnberg:

„Heute ist der Tag der Migrant*innen und gerade die bayerische Staatsregierung könnte dies endlich zum Anlass nehmen, ihre bewusst und geplant unmenschliche Behandlung von Refugees zu beenden!“, so Marie S., Vorsitzende des Unterbezirks.

S. weiter: „Aktuell werden immer mehr Refugees – mehrheitlich Roma und Sinti – aus angeblich sicheren Balkanstaaten in die Lager nach Bamberg und Manching bei Ingolstadt verschleppt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse

Für ein Leben vor dem Tod, grenzenlosen Spaß und zügellose Amoral! Gegen Islamismus und Rassismus!

Charlie-HebdoJE SUIS…. 
Am letzten Freitag, den 13.11.2015 führte der Islamische Staat in Paris mehrere Anschläge durch. Neben mehreren Schusswaffenattentaten auf Menschen in Restaurants und Bars, sowie Sprengstoffanschlägen auf das Stade de France verübten die Islamisten ein Massaker an tanzenden, feiernden, Musik hörenden Menschen in dem Bataclan-Theater. 129 Menschen wurden ermordet, über 350 wurden verletzt. 

Als wir von dem Attentat erfuhren, waren wir schockiert und wir müssen zugeben, dass es Weiterlesen

Veröffentlicht unter Presse

„…dass Auschwitz nie wieder sei!“

Kundgebung_Befreiung (2 von 5)

Heute, am 27. Januar, dem 70. Jahrestag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz, haben wir eine Kundgebung am Hallplatz veranstaltet.Kundgebung_Befreiung (5 von 5)

Wir widmeten dort das Vertriebenendenkmal den wirklichen Opfern des Nationalsozialismus um und verteilten Flugblätter an die Passant*innen.

Wir kritisierten die Hervorhebung von deutschen „Opfern“ des Zweiten Weltkriegs bei gleichzeitiger Verbannung des Gedenkens an die wirklichen Opfergruppen aus dem Nürnberger Stadtbild.
Wir können und wollen nicht akzeptieren, dass in Nürnberg – der Stadt der Reichsparteitage – den wirklichen Opfern des Nationalsozialismus ein Stein zwischen Parkplatz und Hundewiese am Ende der Stadt gewidmet wird. Gleichzeitig findet sich am zentralen Hallplatz ein Gedenkmonstrum, das die deutschen Opfer betonen soll. Doch die Deutschen waren in erster Linie Täter und Täterinnen. Sie als Opfer des Zweiten Weltkriegs zu inszenieren, ist nichts Anderes als Geschichtsrevisionismus.
Kundgebung_Befreiung (3 von 5)
Unseren Redebeitrag kannst du hier lesen.

Flüchtlingshäuser in Vorra brannten: Hakenkreuze entdeckt

Hallo Deutschland…

Wenn sich Seehofer „gegen Zuwanderung in die deutschen Sozialsysteme bis zur letzten Patrone“ wehren will….
Wenn Innenminister Herrmann von „massivem Asylmissbrauch“ spricht…
Wenn Deutsche sich im „Bürgerprotest“ üben – also in rassistischen Aufmärschen oder dem Gründen von Bürgerwehren gegen „Nicht-Deutsche“ …

Es gilt, die geistigen Brandstifter an ihrer Hetze und die tatsächlichen Brandstifter am Zündeln, an ihren Mordversuchen zu hindern!

12121212

 

http://www.nordbayern.de/region/fluchtlingshauser-in-vorra-brannten-hakenkreuze-entdeckt-1.4068142

Veröffentlicht unter Presse

Refugee Protest: Hungerstreik in München

10679587_320990071425123_2319492208204231648_o

Seit zwei Tagen befinden sich Non-citizens und refugees in München im Hungerstreik.

Zeigt euch solidarisch mit ihrem Kampf! Egal ob in Diskussionen mit der Oma, ob beim Geld spenden oder bei der konkreten Unterstützung der Streikenden.

Bleiberecht für Alle! No Border-No Nation!

http://refugeestruggle.org/de

EXTRABLATT #0

0011aaUnser EXTRABLATT möchte Euch darüber informieren, was wir Falken Nürnberg so gemacht haben.

Es erscheint in unregelmäßigen Abständen.

Printausgaben gibt es nur in sehr kleiner Auflage. Solltest Du noch kein EXTRABLATT bekommen, kannst du uns einfach eine Email schicken, dann nehmen wir dich in unserem Verteiler auf – oder du surfst einfach immer mal über unsere Seite.

Hier die Ausgabe EXTRABLATT_ #0

Viel Spaß beim Lesen!