Wir suchen Debattenbeiträge für die 2. Ausgabe des ThUg Magazine

Theorie & Ungeduld // ein Debattenorgan der SJD – Die Falken

Nach der erfolgreichen ersten Ausgabe des Falken DebattenmagazinsThUg zum Thema „Erstarken der radikalen Rechten in Deutschland und Europa“ soll bald, das heißt zur Verbandswerkstatt im Mai, die zweite Ausgabe erscheinen. Die Redaktion für diese Theorie-Zeitschrift, die als Debattenorgan für Aktive und Funktionär*innen der Sozialistischen Jugend fungieren soll, wird jedes Mal von einer anderen Gliederung übernommen. Die Zeitschrift soll in unregelmäßigen Abständen − etwa einmal im Jahr − erscheinen. Die erste Redaktion hat der LV Thüringen übernommen, die nächste Redaktion übernehmen wir vom UB Nürnberg; im Anschluss geht sie in den Norden an den LV Hamburg.

Der Themenschwerpunkt wird „Die soziale Frage“ sein.

Auf der Bundeskonferenz in Erfurt gab es dazu rege Diskussionen und nicht nur bei Falken ist das so. Die soziale Frage und mögliche Lösungsvorschläge gewinnen an Aktualität, sei es durch schlechter werdende Lebensstandards und verschärfte Wohnraumkonkurrenz, durch völkische Bearbeitung sozialer Themen von rechts oder auch in Diskussionen um die Ausrichtung der eigenen Politik in der linken Bewegung. Auch die AJ (Falken-Publikation mit jugendlicher Zielgruppe) beschäftigt sich in ihrer nächsten Ausgabe mit dem Thema „Soziale Frage“. Umso wichtiger ist es, auch eine gute theoretische Debatte dazu zu führen. Wenn ihr eh schon an einer Frage dran seid, dann verarbeitet das Thema gerne entsprechend der Zielgruppe für die ThUg und die AJ.

Wenn ihr Beiträge zum Thema habt oder euch vorstellen könntet, welche zu verfassen (bitte keine falsche Scheu), schreibt uns. Gern gesehen sind auch künstlerische Beiträge jeder Art oder Rezensionen.
Um das Ziel, Debattenmagazin sein zu wollen, erfüllen zu können, braucht es natürlich auch Antworten, Entgegnungen oder Kommentare zu Artikeln der ersten Ausgabe. Wir freuen uns, wenn ihr da was beizutragen habt. Ihr habt weitere Zusendungen, die nicht zum Themenschwerpunkt passen? Meldet Euch trotzdem bei uns!

Die Deadline für Beiträge für die zweite Ausgabe ist der 22. Januar 2018.

Es gibt erstmal keine allgemeinen Einschränkungen hinsichtlich des Umfangs, die jeweilige Länge eines Beitrages wird in Absprache mit der Redaktion festgelegt.

Wenn ihr Lust habt, einen Beitrag zu verfassen, meldet euch unter thugmag@riseup.net. Wir freuen uns, von euch zu hören!

Mit diesen Fragen und Anmerkungen zum Themenschwerpunkt wollen wir Ideengeber*in für eure möglichen Artikel sein….

Checkt: http://thugmag.blogsport.de

Wochenendseminar: Dialektik der Aufklärung

front

„Daß der hygienische Fabrikraum und alles, was dazu gehört, Volkswagen und Sportpalast, die Metaphysik stumpfsinnig liquidiert, wäre noch gleichgültig, aber daß sie im gesellschaftlichen Ganzen selbst zur Metaphysik werden, zum ideologischen Vorhang, hinter dem sich das reale Unheil zusammenzieht, ist nicht gleichgültig.“

Da das angesichts der nicht zu übersehenden regressiven Tendenzen weltweit eben nicht gleichgültig ist, wollen wir die philosophischen Fragmente Adornos und Horkheimers begreifen. Dazu holen wir uns Unterstützung von Genoss*innen aus Thüringen und verbringen gemeinsam mit ihnen das Wochenende vom 29. September bis 1.Oktober 2017 in Fornbach, wo wir lesen, diskutieren, Erkenntnisse gewinnen und so einen kleinen Einstieg in das Buch bekommen werden. Abends findet sich selbstverständlich genug Zeit zum Rumhängen und Trinken. Vorkenntnisse werden nicht erwartet, auch das Buch muss noch nicht gelesen sein (auch wenn das sicherlich nicht schadet) – Interesse und im besten Fall Freude am Texte lesen, Diskutieren, Abstrahieren und Nachdenken sind Voraussetzung.

Hast du Interesse? Dann melde dich in unserem Büro an und schreib eine Mail an buero@falken-nuernberg.de. Der Teilnahmebeitrag liegt bei 20 Euro für Falkenmitglieder, 25 Euro für Nichtmitglieder, Essen, Bett und Anreise inklusive. Das Buch muss/ sollte selbst erworben werden. Weitere Infos zum Seminar und gemeinsamer Anreise gibts nach dem Anmeldeschluss am 1. September.

1. Mai – leider schon vorbei

Galerie

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Tolles Fest im Falken-Garten! Danke an alle, die geholfen haben und alle die da waren! Ab heute sind die Handwerker im Turm, damit wir unseren Garten spätestens zum IFM-Camp wieder genießen können. Freundschaft!    

WinterWüstenTage 2016 der Falken Nürnberg im Otto-Felix-Kanitz-Haus

OKH_ansicht „Wir woll’n zusammen leben und nicht im Schließfach, das’n Wohnklo hat“
Aufbruch: Es ist Abend in der Stadt

Mindestens einmal im Jahr fahren wir, die Nürnberger Falken – und auch viele, die noch keine Falken sind – auf Wüstentage. Gerade sind wir von den letzten Wüstentagen ins alltägliche Leben zurückgekehrt… aber was sind eigentlich diese Wüstentage? Weiterlesen

Winter Wüstentage 2016

Bild_Facebook KopieVom 31.01.2016 bis 07.02.2016 finden wieder unsere legendären Wüstentage im OFK in Nürnberg statt.  Die Wüstentage haben nix mit Wüste(n) zu tun, aber WÜST ist es manchmal schon… Kein Wunder – wenn ca. 30 Jugendliche und junge Erwachsene eine Woche zusammen in eine WG auf Zeit einziehen und versuchen, einen solidarischen und gleichberechtigten Alltag zu leben. Neben Kickern, Billard und Tischtennis, Einkaufs- und Kochaktionen, Workshops und Vorträge, Diskussionen, Film- und Spieleabende, Siebdruck, Batiken und MisterX gibt es noch  diverse Brett- und Gesellschaftsspiele und
was uns sonst noch so einfällt. Interesse geweckt? Dann einfach Flyer ausfüllen und Anmeldung an unser Büro schicken. Per Post, Email oder Fax – geht alles! Infoflyer/Anmeldung

Roter Faden Aktivenwochenende

SafeTheDateAktivenWochenendeVom 15.01. bis 17.01.2016 im wunderschönen Fichtelgebirge. Neben Jahresplanung, Struktur und Orga wird auch der Spass, Unterhaltung und gute Laune wie immer nicht zu kurz kommen. Am besten gleich anmelden: Entweder via Flyer (klick auf Bild) oder per Mail an buero@falken-nuernberg.de

SOMMERWÜSTENTAGE! Still loving UTOPIA!

4. – 11. Juli
Otto-Felix-Kanitz-Haus
Adolf-Braun-Straße 42

il_570xN.609822658_m87r

 

YEAH! Bald gibt’s wieder Sommerwüstentage für Alle zwischen 14 und 99 Jahren! Das heißt eine Woche lang kollektiv in unserem geliebten Otto-Felix-Kanitz-Haus leben, abhängen, diskutieren, Party hard, an See fahren, baden, grillen, faulenzen… Thema ist Utopie… Was genau passieren wird, entscheiden wir dann aber gemeinsam vor Ort.

Eine Falkenfreizeit unter der Woche? Wie soll denn das funktionieren?

Ganz einfach! Die Wüstentage sind aus der Idee einer riesengroßen Wohngemeinschaft entstanden.

Wir gehen alle wie immer unserem Alltag nach, also Schule, Studium, Arbeit oder was Du sonst so machst. Allerdings gehen wir danach nicht nach Hause, um vor der Glotze zu sitzen, sondern kommen ins Otto-Felix-Kanitz-Haus, um gemeinsam zu kochen, lernen, spielen, basteln, diskutieren und neue Sachen auszuprobieren.

Die Wüstentage funktionieren natürlich nur, wenn Jede und Jeder mit anpackt!

Einfach zusammen leben eben. Wir freuen uns auf Deine Anmeldung …diese kannst du hier ausdrucken.

DIDF-Straßenfest gegen Rassismus

Vergangenen Samstag hatten wir einen Stand am Straßenfest der DIDF am Aufseßplatz. Das Fest fand anlässlich des 14. Todestags Abdurrahim Özüdoğrus statt. Er war eines der drei Opfer des NSU („Nationalsozialistischer Untergrund“) in Nürnberg. Deshalb gab es auch eine Demonstration, die durch die Nürnberger Südstadt zum Aufseßplatz zog.

Am Aufseßplatz war einiges geboten und auch wir Falken hatten einen Stand und zwar den Cocktails, Kickern, Kuscheln, Kommunismus – Stand.

11425269_415653478624945_1029646589_n (1)Bei uns konnte man sich in der Chillecke im Schatten entspannen und lesen, am Kicker bolzen und vorher holte man sich natürlich noch einen der leckeren Cocktails an unserem Tresen….

11414374_415653798624913_219540441_n

 

 

Doch nicht nur bei dem Fest am Aufseßplatz, sondern im Alltag, in der Familie, in der U-Bahn und überall ist es wichtig, dass wir uns wehren gegen Rassismus.Und zwar egal in welcher Form er auftritt: ob offen von „Rassen“ gesprochen wird oder von „Armutsflüchtlingen“. Das ist Rassismus. Ob jemand den „Volkstod“ beklagt oder sagt: „Ich bin kein Rassist, aber…“. Das ist Rassismus.IMG_0080

 

HÖHLENWANDERUNG Zur Druckerhöhle des Antifaschisten Ludwig Göhring

Die Blechdosen-Falken-Gruppe macht mal wieder einen Ausflug:

FÜR ALLE AB 12 JAHREN
von 11. – 12. Juli 2015

Wir fahren gemeinsam mit dem Falkenbus nach Neuhaus a.d. Pegnitz, von wo aus wir zu einer Höhle in der fränkischen Schweiz wandern werden. 1933, also nach der Machtübernahme der Nazis, hat Ludwig Göhring, ein Kommunist und Antifaschist, in genau dieser Höhle heimlich Flugblätter gedruckt, um diese in Nürnberg zu verteilen und zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus aufzurufen.

Bei unserem Ausflug wollen wir uns mit der Geschichte Ludwig Göhrings beschäftigen, uns überlegen, woher er den Mut und die Kraft nahm, sein Leben lang gegen Nazis zu kämpfen und natürlich auch darüber nachdenken, was wir heute gegen Nazis und Nationalist*innen tun können.
Außerdem wollen wir natürlich Spaß haben und Abenteuer erleben. Wir werden Lagerfeuer machen, im Freien (oder in einer Höhle) übernachten, grillen und quatschen.

MELDE DICH DOCH AN UND KOMM MIT!

UNKOSTENBEITRAG: 5 Euro für Essen, Trinken und Fahrtkosten

Anmelden kannst du dich hier. Einfach ausdrucken und ab die Post!

Weitere Infos zu Ludwig Göhring findest du unter Anderem hier:

http://www.taz.de/!5043145/

Blechdosen-Jugendgruppe-Ausflug

Heute hat unsere Blechdosen – Jugendgruppe einen Ausflug zum Dokuzentrum Nürnberg gemacht, wo wir uns vor Allem mit der antisemitischen und rassistischen Ideologie der Nazis befasst haben. Sogar Brettspiele mit dem Namen „Juden raus!“ wurden in Deutschland ab 1938 verkauft und waren ein Kassenschlager. Das zeigt, dass ein „Wir haben von Nichts gewusst…“ niemals zählen darf!

Falken Nürnbergs Foto.
Außerdem haben wir etwas über den Kommunisten Ludwig Göhring gelernt, der als KPD-Mitglied Widerstand gegen die Nazis leistete und in einer Höhle in der fränkischen Schweiz heimlich Flugblätter druckte (https://www.youtube.com/watch?v=7rOKXdtYALM)

Bald (Ende Juni/anfang Juli) werden wir mit unserer Jugendgruppe einen Ausflug zu dieser Höhle machen. Bist du zwischen 12 und 15 Jahren alt und hast Lust mitzukommen? Oder kennst Leute in dem Alter, die vielleicht mitwollen?

Meld dich bei uns unter: buero@falken-nuernberg.de